Betriebskonzept

Im EG. entsteht ein familienfreundliches Café mit ca. 18 Innensitzplätzen und ca. 30 Außensitzplätzen auf der Freifläche zwischen Haus und Spielplatz. Das Café wird, ausgestattet mit einer Aufwärmküche, kleinere Speisen, Kuchen, Snacks und Eis, sowie Getränke anbieten. Zudem wird ein zuverlässiger und barrierefreier Zugang zu öffentlichen Toiletten mit Wickelmöglichkeiten geschaffen.

Als Mindestbetriebszeit des Cafés sind vorerst 6 bis 8 Monate mit einer Kernzeit von April bis September geplant. Sofern möglich, wird ein ganzjähriger Betrieb angestrebt.

Im 1. OG (sowie am und um das Haus herum) wird ein soziales und kulturelles Angebot für Anwohner und Besucher des Parks (integrativ und inklusiv) geschaffen:

  • Treffpunkt für Bürgerinnen und Bürger
  • Förderung von nachbarschaftlichem Engagement
  • Plattform für Vereine und Gruppen, die in sozialen und kulturellen Bereichen aktiv sind
  • Angebote von (Umwelt-)Pädagogen und Künstlern, insbesondere für Kitas und Schulen
  • Kulturelle Veranstaltungen: Lesungen, Puppentheater, Kleinkunst & mehr…
  • Sport- und Spielgeräteverleih
  • und mehr…

Im 2. OG wird das Organisationsbüro des Vereins eingerichtet sowie ein zusätzliches Büro, welches ebenfalls der öffentlichen Nutzung zur Verfügung gestellt wird oder bei Bedarf Jugend- und Sozialarbeitern projektbezogen zur Verfügung gestellt werden kann.